Website 2.0

Ich weiß nicht, ob es einige von euch nachvollziehen können, aber das Portfolio eines Grafikers, Texter oder Marketers frisch und aktuell zu halten, ist wirklich ein Krampf. Ich bin dazu übergegangen, am Ende jeden Jahres meine neuesten Projekte hochzustellen und *halleluja* ich bin jetzt endlich mit den Projekten von 2016 fertig. Vorher hatte ich ungefähr 8 Din A4-Seiten mit ToDos vollgeschrieben. Jetzt nähere ich mich dem Ende und es sind nur noch Kleinigkeiten die gemacht werden müssen. Jetzt möchte ich erklären, was neu ist und was ich mir für das neue Jahr vorgenommen habe.

Home

Die Startseite war vorher eher ein kleiner Willkommensgruß und der Besucher der Seite musste mehr oder weniger selbst herausfinden, wie er zu anderen Navigationspunkten kommt. Ich habe daher alle meine Dienstleistungen (die immer noch mit den Elementen kategorisiert sind) unter den einleitenden Text gepackt. Darunter wird auch gleich der Blog und externe betreute Blogs vorgestellt. Anschließend folgt die Kurzvorstellung zu Links die ich empfehle, der Shop, die Einschreibung zu meinem Newsletter und natürlich der aktualisierte Charakterbogen mit Lebenslauf.

Das Portfolio


Mein Portfolio zu aktualisieren hat am Längsten gedauert. Eigentlich habe ich es komplett umstrukturiert, weil ich wollte, dass die Unterbereiche "Autorin", "Designerin" und "Marketerin" besser zu gesuchten Themen passen und dann dazu gleichzeitig die entsprechenden Referenzen angezeigt werden. Am besten finde ich die Bilder, die zu den einzelnen Unterthemen führen und eine Ahnung davon geben, was man an Referenzen zu diesem Bereich erwarten kann.

Blog


Bei meinem Blog habe ich mich dieses Jahr vor allem um eine Neustrukturierung und klare Themenorientierung bemüht. Beispielsweise habe ich alle Themen, die sich um "Selbstoptimierung" drehen, auf einen externen Blog "Der Selbstoptimierer" ausgelagert, weil ich nicht mehr fand, dass diese Themen gut in den Blog passen. Ja ich hatte auch so viele Ideen dazu, dass ich unbedingt eine eigene Website dazu haben wollte. Gleiches galt für die Rezensionen zu Fachbüchern: Auch hier erstellte ich eine externe Seite: "Buchrezensionen-online.de". Jetzt habe ich wirklich nur noch Themen in meinem Blog, die sich um das Schreiben und meine Schreibprojekte drehen und damit bin ich dann doch mehr als zufrieden.

Charakterbogen und Lebenslauf


Da ich von vielerlei Seiten erfahren habe, dass der Charakterbogen auf meiner Website gut gelungen ist, habe ich diesen mit meinem Lebenslauf erweitert und darunter eingefügt. Dabei habe ich die verschiedenen Stationen in meinem Leben an das Design des Charakterbogens angepasst und es so übersichtlich wie möglich gehalten.

Was ich plane für 2017:

2016 war ein turbulentes Jahr. Ich habe mich als Autorin, Grafikerin und Marketerin selbstständig gemacht und habe unglaublich viel gelernt. Natürlich gab es eine Menge Tiefs in dieser Zeit, die mich aber nicht davon abbringen sollten, weiterhin an meinen Zielen zu arbeiten.

 

So habe ich mir für 2017 ein neues Romanprojekt vorgenommen, eines, dass nicht so ausufernd ist und eine festgelegte Themen- und Zeichen(!)anzahl hat. Das Romanprojekt: "Facetten der Liebe" werde ich bis dahin auf Eis legen, da ich einfach keine Sonne mehr sehe. Es ist so groß und zu ambitioniert, als dass ich, als junger Schreiberling das Ding von Anfang an runterreißen kann. Vielmehr ist es meine Lebensaufgabe geworden und bis dahin versuche ich mich einfach nicht mehr mit der Arbeit an diesem Projekt zu stressen. Stattdessen will ich es nächstes Jahr ein kleines, feines e-Book schreiben, in denen ich über Tagtraumvorlagen sinniere. Natürlich habe ich mich schon begeistert in diese Arbeit gestürzt und werde abwechselnd von verschiedenen Tagtraumvorlagen in diesem Blog berichten. Ich hoffe ihr freut euch drauf, habt tolle Weihnachten und kommt gut ins neue Jahr. :)

 

Herr LÿÐmann