Stand des Romans August 2015 Teil 1

Heute war es soweit. Ich habe die Hälfte des ersten Teils vom Roman abgeschlossen und blicke auf zehn Erzählungen in sieben Monaten zurück. Vier davon sind inzwischen auf Youtube. Wenn ich das zeitlich grob überschlage und mir meine geplanten Erzählungen ansehe, komme ich auf insgesamt vier Jahre.

 

Vier Jahre.

 

Oder anders: 4,3 Jahre und 52,5 Monate für 95 Erzählungen.

Vier Jahre in denen ich die wenige Zeit neben meinem 40h Job komplett ausreize, 03:00 früh aufstehe, Sport mache um lange fit zu bleiben, auf Spiele und Serien verzichte und mir Zeitmanagement-Methoden aneigne (die Pomodoro-Technik ist übrigens absolute super Spitze!) um die kostbaren 120 Minuten morgens voller Konzentration zu nutzen. Das kommt mir enorm lang und viel vor.


Ich verzweifle fast vor der Menge die mir noch bevor steht. Oder resigniere wenn ich an meine zahlreichen Tabellen denke in denen ich logische Fehler aufgeschlüsselt habe: Zeitfehler, Technikfehler oder Motivfehler – einfach alle möglichen Welt- und StoryBUGS. Dann sind da noch meine Tabellen mit Charakteren, Orten, Tieren, Pflanzen, Geografie und Kultur, die nach einem bestimmten Rhythmus in den Erzählungen beschrieben werden und die noch lange, lange, lange nicht vollständig, bzw. die nach meinem Ordnungsempfinden noch nicht symbolträchtig genug und die auch noch nicht alle in die Erzählungen eingearbeitet worden sind.

 

Natürlich nicht zu vergessen: die Sache mit der schönen und künstlerisch wertvollen Formulierung. Ich muss noch extrem viel lernen und den Kack den ich am Anfang fabriziert habe, besser schreiben. Also rechne ich zu den vier Jahren nochmal ein halbes Jahr drauf. Ach ja. Die Einarbeitung von Feedback. Da rechne ich auch mal lieber noch ein weiteres halbes Jahr drauf. Damit bin ich dann wohl schon bei fünf Jahren.

 

Fünf Jahre.

 

Da ich aber ein extrem positiver Mensch bin, denke ich mir: sieben Monate sind schon rum, das macht 4,6 Jahre. Ich bin jetzt schneller und schaffe fast schon zwei Erzählungen in einem Monat. Also zieh ich mal die Hälfte ab, so dass ich wieder bei 2,3 Jahren bin, plus ein Jahr Puffer (ich mach ja auch mal Urlaub oder hab einen Kater): 3,3 Jahre. Das kann man auch schön abrunden: Drei Jahre. Ich bin 27 also denke ich mir: 27+3 = 30, macht als Fazit:

 

Bis zu meinem 30. Geburtstag will ich meinen Roman fertig geschrieben haben.

 

Das wäre dann Ruhm, Macht und Reichtum Level 07. Übrigens hatte ich gemerkt, dass ich langsam Level 02 knacke, als ich beim Monopolyspielen letzten Sonntag alle abgezogen habe. Das gab nochmal extra Erfahrungspunkte. Zum Beweis kreativ gemachte Photoshop-Bilder in einem Buch.

Genießt (wie die letzten Wochen) das sagenhafte Wetter!

 

Herzliche Grüße

Herr LÿÐmann